slide 1

RANDI e. V.
Partnerschaft mit indischen Dalits

slide 2
slide 3
slide 4
slide 5

Auftritt des deutsch-indischen Chors

Geschrieben von Margit am . Veröffentlicht in Besuche

06.06.2019

ChorHPAm 27. Mai hatte die Gruppe mit dem Schulchor der Kraichgau Realschule Sinsheim geprobt. Ein deutsches Lied „Lieder, die wie Brücken sind“ von Rolf Zuckowski und ein indisches Lied, natürlich das „Randi-Lied“. Heute hat der deutsch-indische Chor zu Beginn des Schultags seinen ersten und einzigen Auftritt im Musiksaal der Realschule unter der Leitung der Musiklehrerin Frau Witt.

Steffi König bedankt sich bei Rektor Holger Gutwald-Rondot für die Einladung der Gruppe und die Zusammenarbeit. Herr Gutwald-Rondot betont, dass der Besuch der CARDS-Kulturgruppe und die Zusammenarbeit mit RANDI ein Gewinn für die Schule ist. Die Schülerinnen und Schüler würden dadurch etwas über das ganz andere Leben in Indien erfahren und hätten die Gelegenheit sich mit ihrem Engagement einzubringen. Jedes Jahr findet an der Schule ein Sponsorenlauf und ein Adventsbasar zugunsten verschiedener Projekte statt, darunter auch RANDI. Jedes Jahr werden die 5. Klassen vorher über die Projekte informiert. Durch die direkte Begegnung mit echten Inder*innen, wird daraus dieses Jahr ein besonderes Ereignis.

Als Dank und als Erinnerung überreicht die Gruppe Herrn Gutwald-Rondot ein Stoffbild und eine Trommel mit allen Unterschriften der indischen Gruppe. Und dann kann die Vorstellung beginnen. Zweimal 1 ½ Stunden dauert das Programm der Inder*innen. Steffi König erklärt die Tänze und die Bodytheatre.

Beim ersten Durchgang sitzen die 5.Klässler auf den Zuschauerstühlen. Die Begeisterung über die rasanten Tänze war groß. Und so wurde es zum Abschluss eng auf der „Bühne“ als der Großteil der Schüler*innen zum indischen Tribal-Tanz nach vorne stürmte. 

FabrikHPBeim zweiten Durchgang sind die 8. Klassen dran. Ein Lehrer kommt spontan mit seiner 9. Klasse dazu. Das anfängliche Gemurmel legte sich rasch, als die Gruppe loslegte. Und beim Bodytheatre GIRL wird es sehr still im Raum.

In den „Umbaupausen“ und anschließend konnten die Schüler*innen ihre Fragen stellen, z.B.

Wie lange habt ihr gebraucht, bis ihr die Tänze gekonnt habt? Antwort: "Einen Monat. Zum Teil haben wir es von Videos abgeschaut."

Warum seid ihr so dunkelhäutig? Eine gute Frage. Menschen, die in südlichen Regionen mit viel Sonne leben, haben durch die dunkle Haut einen besseren Hautschutz. Für uns hingegen, in den sonnenarmen nördlichen Ländern, ist eine helle Haut besser, da wir sonst nicht genügend Vitamin D aufnehmen würden.

So einfach ist das - einfach gesagt. Oder ist es vielleicht doch nicht so einfach? In Indien gilt: je hellhäutiger, desto schöner. Je hellhäutiger, desto bessere Heirats-Chancen. Die Kosmetikbranche für Hautbleichmittel boomt … Bei uns dagegen unternimmt man alles, um braun zu werden.

Nach dem Auftritt ist es Zeit fürs Mittagessen. Die Gruppe ist in die Schulmensa eingeladen. Es gibt heute auch ein Reisgericht. Die Inder*innen entscheiden sich aber für Fisch oder Nudeln mit Tomatensoße.

Bericht und Fotos Margit Nitsche

Zu den weiteren Berichten

Reisen nach Indien

Laxitpet2017 01

Besuche indischer Kulturgruppen

Besuch2015 02


flogo_RGB_HEX-114.png 

"RANDI e.V."
auf Facebook
Schau mal vorbei!

Spenden

Spendenkonto-Nummer 140 678 708
IBAN: DE20 6729 2200 0140 6787 08

Volksbank Kraichgau Wiesloch-Sinsheim e.G.
(BLZ 672 922 00)  BIC: GENODE61WIE