slide 1

RANDI e. V.
Partnerschaft mit indischen Dalits

slide 2
slide 3
slide 4
slide 5

Weihnachtsgrüße aus dem Zentrum für Kinderrechte

Geschrieben von Margit am . Veröffentlicht in Corona

Die Kinder der Bala-Hita-Schule wünschen "Frohe Weihnachten!"

CARDSWeihnachten2020

Zum ersten Mal seit dem Lockdown im März öffneten sich im Dezember die Tore des CRAC zur Weihnachtsfeier.

01CRAC WeihnachtenErwartungsvoll sitzen die Kinder der Bala-Hita-Schule im Hof. Sie sind sehr froh, dass sie endlich wieder kommen dürfen. Ein Krippenspiel wird es leider nicht geben, denn sie konnten ja nicht dafür proben.

02CRAC Weihnachten

 

 

Aber wie jedes Jahr erhalten sie Geschenke von CARDS.

 

 

 

 03CRAC Weihnachten

Jedes Kind bekommt etwas zum Anziehen. Natürlich auch die Kinder der Integrationsklasse.

 

Live-Botschaft aus Indien nach Deutschland

04CRAC WeihnachtenEin besonderes Highlight ist dieses Jahr die „Live-Übertragung“ der Weihnachtsgrüße der Kinder nach Deutschland.

Steffi König, die Vorsitzende von RANDI e.V. erzählt: „Ein Anruf am frühen Morgen lässt mich sorgenvoll auf das Display schauen. Momentan muss man sich auf schlechte Nachrichten gefasst machen. Dann blicke ich in ein Meer von strahlenden Gesichtern der Kinder vom Kinderarbeiterzentrum CRAC in Piduguralla. Ich bin live zugeschaltet bei der Weihnachtsfeier, die unter besonderen Vorkehrungen zum Schutz vor Corona, im Hof des CRAC stattfindet. Die Kinder wünschen mir im Chor „Merry Christmas“ und die Direktorin von CARDS, Mary Kanarpathi, geht mit mir durch die Reihen und stellt mir die Kinder, die Lehrkräfte und die Kinder der Sonderklasse vor. Alle freuen sich über meine Weihnachtswünsche von RANDI und zeigen mir stolz ihre neue Kleidung, die sie zu Weihnachten von CARDS erhalten haben. Ich bin sehr gerührt und nach dem Auflegen wieder einmal beeindruckt von der positiven Energie, die die Kinder bei mir hinterlassen haben. Auf dem Weg zur Arbeit überlege ich, wie viel schwerer es die Familien in den Kalksteinwerken von Piduguralla während der Corona-Pandemie getroffen hat und wie wir hier mit unseren Einschränkungen leben. Das stimmt mich doch sehr dankbar.“

Ergebnisse der Nähkurse

06nähenSeit einigen Wochen können die Nähkurse für Frauen wieder stattfinden. Bei der Feier zeigen die Teilnehmerinnen ihre Ergebnisse. Sie haben kleine Kleidchen angefertigt, aber auch Probestücke, z.B. wie im Bild, Haken und Ösen.

05CRAC Weihnachten

 

 

Stolz lassen sie sich mit Mary Kanaparthi, der Direktorin von CARDS fotografieren.

 

 

 07CRAC Weihnachten

Viel zu schnell ist das Fest zu Ende. Zum Abschied verteilt Mary Kanaparthi Bananen an die Kinder.

09CRAC Weihnachten

 

Unterstützung für die Familien

80 Familien in Piduguralla werden regelmäßig von den Lehrkräften der Bala-Hita-Schule besucht und mit Hilfspaketen versorgt. Das ist nicht nur eine große Hilfe, sondern auch ein Zeichen der Solidarität. Die Familien wissen, dass sie sich in Zeiten extremer Not auf CARDS verlassen können.

Wiederaufbau - Neubeginn

Seit November dürfen die Schulen in Indien wieder geöffnet werden. Den Schulbetrieb wieder aufzubauen, ist für CARDS eine große Herausforderung. Die Eltern müssen erneut von der Wichtigkeit des Schulbesuchs überzeugt werden. Schüler*innen müssen nach der langen unterrichtsfreien Zeit wieder an den Schulbetrieb gewöhnt werden. Der Wiedereinstieg wird nicht leicht werden. Der regelmäßige Kontakt zu den Familien ist auf jeden Fall hilfreich für den Neuanfang.

CARDS hält zunächst wöchentliche Versammlungen für die CRAC-Eltern und Kinder ab. Sie treffen sich in kleinen Gruppen von 15-20 Personen, um weiter über Corona aufzuklären und Probleme zu besprechen. Die Eltern und Schüler*innen sind froh diese Anlaufstelle zu haben.

Steffi König: „In dieser Krise hat sich erneut gezeigt, wie wichtig eine Einrichtung wie das „Zentrum für Kinderrechte“ für die Menschen in den Kalksteinfabriken ist, die ansonsten vergessen sind und keine Chance haben sich selbst zu helfen. CARDS konnte schnell und flexibel auf die Nöte der Menschen dort reagieren. Ich freue mich darüber, wie wir mit der Hilfe unserer Mitglieder und vieler Spender*innen CARDS im Jahr 2020 bei den Corona-Hilfsprogrammen unterstützen und den Dalit-Familien und Kindern Hoffnung in dieser schweren Zeit geben konnten.“

VANDANALU - DANKE für eure Solidarität mit den indischen Dalits!

Bericht Sabine Danner und Margit Nitsche, Fotos CARDS

RANDI-Spendenkampagne für CARDS und die Bala-Hita-Schule

Als Tagelöhner leben die Menschen in den Steinbrüchen von Piduguralla seit jeher in großer Armut. Die Corona-Pandemie hat sie in tiefes Elend gestürzt. Dringender denn je brauchen die Familien jetzt die Unterstützung im CRAC. Helfen Sie bitte mit, dass CARDS den Unterricht in der Bala-Hita-Schule wieder aufbauen kann.

Spendenkonto Nummer 140 678 708 / IBAN: DE20 6729 2200 0140 6787 08
Volksbank Kraichgau Wiesloch-Sinsheim e.G. / BIC: GENODE61WIE

Mehr Infos zum CRAC

Zum Infobrief im Advent 2020

Zu den weiteren Corona-Berichten

CARDS Corona-Kampagne Indien im Ausnahmezustand

04Corona Indien

CARDS Unser Partner in Indien

Die "Vision 2020" 20 Jahre Frauen Empowerment

Büffel2a

Hilfe macht Schule - Grafeneckschule Helmstadt

Grafeneck2

Spendenübergabe 2020 am Valentinstag Kraichgau Realschule Sinsheim

SpendeKRS20

Reise nach Indien 2020 Bala Bata hat alles verändert

Priyanka1a

Besuch aus Indien 24.05. bis 13.06.2019

Benefiz HP

CARDS Colleges Bildung für junge Dalits

IMG 0765

Kinderarbeit überwinden durch Bildung

Spenden

Spendenkonto-Nummer 140 678 708
IBAN: DE20 6729 2200 0140 6787 08

Volksbank Kraichgau Wiesloch-Sinsheim e.G.
(BLZ 672 922 00)  BIC: GENODE61WIE


flogo_RGB_HEX-114.png 

"RANDI e.V."
auf Facebook
Schau mal vorbei!